Star Trek: Resurgence

Star Trek: Resurgence ★ Ein Point-and-Click-Weltraumabenteuer

Dramatic Labs möchte sich mit Star Trek: Resurgence vom klassichen Point-and-Click abheben und mit neuen Spielmechaniken experimentieren.

Fans von interaktiven Point-and-Click-Abenteuern von Telltale Games wie The Walking Dead und Game of Thrones können sich auf die erste Veröffentlichung des neuen Studios Dramatic Labs freuen. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von ehemaligen Telltale-Games-Mitarbeitern, die sich vorgenommen haben, dem Genre des interaktiven Videospielabenteuers neues Leben einzuhauchen.

Mit voller Kraft voraus arbeitet das Studio an einem narrativen Abenteuerspiel, das auf der beliebten Science-Fiction-Franchise Star Trek beruht. Das Game wird den Titel Star Trek: Resurgence tragen und eine Geschichte mit neuen Welten, Aliens und Protagonisten präsentieren.

Star-Trek-Abenteuer mit narrativem Fokus

Star Trek: Resurgence spielt im Jahr 2380, unmittelbar nach den Ereignissen aus der Fernsehserie Star Trek: The Next Generation und den dazugehörigen Filmen. Die Spieler schlüpfen in die Haut zweier Hauptfiguren, die abwechselnd gesteuert werden. Das sind die erste Offizierin Jara Rycek und der Ingenieurfähnrich Carter Diaz. Sie befinden sich an Bord eines Raumschiffs der Föderation, das in einen unbekannten Bereich der Galaxis vordringt und dort auf zwei neue Zivilisationen trifft, zwischen denen ein weltenumspannender Krieg droht, der das ganze Universum betreffen könnte.

Die Entwickler machen nicht umsonst Werbung damit, dass hinter Star Trek: Resurgence ehemalige Telltale-Mitarbeiter stehen. Spieler können ein Point-and-Click-Abenteuer erwarten, das einen ähnlichen Stil vorweisen wird. Die Spieler werden die Hauptcharaktere in Untersuchungsphasen aus der dritten Perspektive heraus steuern und können vorher definierte Bestandteile der Welt anklicken und näher erforschen.

Gleichzeitig ist zu erwarten, dass Gespräche mit verschiedensten Charakteren einen großen Teil der Spielzeit einnehmen werden. Im Lauf der Handlung sollen dabei nicht nur neue Figuren, sondern auch altbekannte Charaktere vorkommen. Der Reveal-Trailer lässt vermuten, dass es sich dabei nicht nur um Figuren aus Star Trek: The Next Generation handeln wird; auch „Berühmtheiten“ aus anderen Star-Trek-Medien wie der Vulkanier Spock könnten eine Rolle spielen.

Star Trek: Resurgence ★ Reveal Trailer

Diplomatisches Geschick ist gefragt

Die Dialoge sollen den Spielern zahlreiche Möglichkeiten eröffnen, wichtige Entscheidungen zu treffen und den Lauf der Geschichte maßgeblich mitzubestimmen. Die Spieler müssen sich dabei in der Form von diplomatischer Gesprächs- und Kriegsführung behaupten, für die viele Star-Trek-Adaptionen bekannt sind. Laut den Entwicklern werden Gespräche in einem kinoreifen Format präsentiert, damit die Spieler in ihre Rollen eintauchen können. Wie dies beim Spielen genau aussehen wird, ist allerdings noch nicht klar.

Dramatic Labs möchte sich außerdem vom klassischen Design eines Point-and-Click-Adventures etwas abheben und mit neuen Spielmechaniken experimentieren. So soll es auch Shuttleflüge, Waffenduelle und Schleichpassagen geben. Völlig freies Gameplay ist allerdings trotzdem nicht zu erwarten. Eventuelle Kämpfe werden wahrscheinlich eher durch Knopfdruck im richtigen Moment ausgetragen, was vom Entwickler als „Action-Gameplay“ bezeichnet wird.

Anders als Veröffentlichungen aus dem Hause Telltale haben die Entwickler von Star Trek: Resurgence bereits angekündigt, dass ihr Spiel nicht episodenhaft erzählt und veröffentlicht wird, sondern als vollständiges Game mit einer durchgehenden Story auf den Markt kommt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Lasst einen Kommentar unter dem Beitrag da!x
Send this to a friend