Recipe for Disaster ★ Kochen, Kollegen, Katastrophen

In dem Management- und Verwaltungsspiel Recipe for Disaster, das vom Publisher Kasedo Games herausgegeben wird, wollen gastrobegeisterte Spieler zum Star in der Restaurantwelt aufsteigen. In der Rolle eines unerfahrenen Chefkochs gilt es, alle Bereiche eines Restaurants effizient zu managen. Das Personal muss freundlich und kompetent sein, Design und Ambiente sollten stimmen und das Wichtigste: leckeres Essen für jeden Geschmack.

Das liest sich jetzt vielleicht wie ein entspannter Traum, doch wie jeder, der schon einmal in der Gastronomie gearbeitet hat, weiß, sieht die Realität nicht ganz so rosig aus. Gäste sind selten geduldig, Kochen erfordert zeitlich abgestimmte Perfektion, jederzeit kann etwas schiefgehen.

Ruhm oder Ruin, du hast es in der Hand

Mit dieser Idee grenzt Entwickler Dapper Penguin Studios, bekannt für das Aufbauspiel Rise of Industry, seine Restaurant-Simulation ein wenig von der Konkurrenz ab. Die Stimmung ist quirliger, eine Prise prozedurales Chaos sorgt für Abwechslung. Um ein Personalteam zusammenzustellen, können die Spieler zum Beispiel nur aus einer zufällig zusammengestellten Gruppe von Kandidaten auswählen.

Alle Kandidaten haben ihre eigenen Vorlieben und Abneigungen, auf die geachtet werden müssen. Wer Putzmuffel zum Reinigen einteilt oder Nörgler bedienen lässt, merkt schnell, dass die Kandidaten keine leblosen Statisten sind. Das bringt Lebendigkeit ins Restaurant und stellt die Spieler vor spannende Herausforderungen.

Recipe for Disaster ★ Trailer

Klein anfangen, aber stetig besser werden

Das gilt natürlich auch für die Kunden. Recipe for Disaster spielt sich in Echtzeit ab, das heißt, zu jeder Zeit müssen Spieler ihr aufgestelltes Team so einsetzen, dass Bestellungen aufgenommen, Essen gekocht und Kunden bedient werden können. Für Realismus sorgen viele Details, die das Spielsystem komplexer machen, als es zunächst den Anschein hat. Gäste haben beispielsweise Allergien oder eigenartige Vorlieben. Die Rezepte müssen mithilfe eines Crafting-Systems von Grund auf kreiert werden. Spieler, die diese Spielmechaniken ignorieren, finden sich ruckzuck in einem leeren Restaurant wieder.

Das Gute: Wenn die eigenen Mitarbeiter geschickt und umsichtig eingesetzt werden, verbessern sich ihre Fähigkeiten mit der Zeit. Je besser sie ihren Job machen, desto mehr Kunden genießen den Besuch im Restaurant. Wer sich dann einen entsprechenden Ruf erarbeitet hat, kann den dubiosen Gemüsehändler bald durch einen erstklassigen Lieferanten ersetzen oder die Preise ein wenig erhöhen. Erfolg macht Spaß in Recipe for Disaster. Jedes kleine oder große Desaster aber auch.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Lasst einen Kommentar unter dem Beitrag da!x
Send this to a friend