Martha Is Dead ★ Horror nach italienischem Rezept

Mit Martha Is Dead steht das nächste Horrorerlebnis vom Videospielentwickler LKA in den Startlöchern. Der düstere Psychothriller vom Schöpfer von The Town of Light wartet wohl mit noch mehr gewalttätiger Vorstellungskraft auf. So zumindest hat es den Anschein, nachdem sich Sony dazu entschieden hat, einige extreme Gewaltdarstellungen aus der Playstation-Version des vom Publisher Wired Productions vertriebenen Horrorspiels entfernen zu lassen.

Düstere Geschichte zur Zeit des Zweiten Weltkriegs

Martha Is Dead versetzt Spieler in die Lage der jungen Giulia, deren Zwillingsschwester Martha an einem See in der Toskana tot aufgefunden wurde. Alles deutet darauf hin, dass Martha auf schreckliche Weise ermordet wurde. Die Handlung beginnt im Jahr 1944, der Zweite Weltkrieg ist in Italien überall gegenwärtig. In dieser Situation müssen sich die Spieler in der Rolle von Giulia nicht nur mit dem traumatischen Verlust eines geliebten Familienmitglieds auseinandersetzen, sondern auch dem Täter auf die Schliche kommen. Dabei gerät Giulia in einen Sog aus unheimlichen Ereignissen und den Schrecken des Krieges.

Psychologische Themen realitätsnah aufgearbeitet

Das italienische Studio hat mit The Town of Light bereits bewiesen, dass es in der Lage ist, ein einzigartiges Horrorerlebnis auf die Beine zu stellen. Trotz der mysteriösen Vorkommnisse, die Spieler erwarten können, setzen die Entwickler auf eine realistische Darstellung von psychischer Belastung, den Folgen des Todes auf das menschliche Befinden und der Realität des Krieges. Der Horror ergibt sich aus einem ganz persönlichen Narrativ (gespielt wird aus der First-Person-Perspektive), welches die Spieler tief in die Gedanken von Giulia führen soll. Die vielschichtige Erzählung wirft auch einen Blick auf persönliche Geheimnisse der Protagonistin, die vielleicht nicht gänzlich unschuldig ist.

Martha Is Dead ★ Trailer

Realistische Spielwelt, mysteriöser Horror

Laut LKA wird die Spielwelt zu diesem Realismus beitragen. Spieler sollen detaillierte italienische Landschaften erkunden können, die realen Orten der Toskana nachempfunden wurden. Zur Fortbewegung stehen Giulia neben den eigenen Füßen auch ein Boot und ein Fahrrad zur Verfügung. Spieler können Zeitungen, Telegramme und Radioprogramme lesen und hören, um mehr über die Kriegslage zu erfahren.

Das Gameplay von Martha Is Dead ist geprägt von einigen skurrilen Einfällen. So müssen die Spieler Giulias verdrängte Erinnerungen aus ihrem Gedächtnis hervorholen, indem düstere Szenen aus der Vergangenheit mit Marionetten nachgespielt werden. Außerdem dienen verschiedene Tarotkarten dazu, neue Geheimnisse zu enthüllen und mysteriöse Kräfte zu beschwören. Weiterhin können Spieler Fotos von wichtigen Tatorten machen, die dann realitätsgetreu in einer Dunkelkammer entwickelt werden müssen.

Originalausgabe für maximalen Gruselfaktor

Damit sich Spieler noch besser darin einfühlen können, wie sich das Leben im Italien des Jahres 1944 angefühlt haben könnte, gibt Wired Productions Martha Is Dead in italienischer Originalausgabe heraus. Deutsche und englische Untertitel sind anwählbar. Natürlich können Spieler auch auf die deutsche und englische Vertonung zurückgreifen. Für ein möglichst immersives Erlebnis legen die Entwickler ihnen jedoch die Originalsprache ans Herz.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Lasst einen Kommentar unter dem Beitrag da!x
Send this to a friend