Das Adventure-Game Lake vom holländischen Videospielentwickler Gamious und dem amerikanischen Publisher Whitethorn Digital ist ein Adventure-Game, das völlig ohne Stress auskommt. Ein inklusives, gemütliches und beruhigendes Point-and-Click-Abenteuer, das trotz aller Ruhe spannende Geschichten zu erzählen hat.

Die Spieler schlüpfen im Jahr 1986 in die Rolle von Meredith Weiss, einer Karrierefrau aus der Großstadt. Für zwei Wochen kehrt sie in ihre Heimatstadt Providence Oaks im US-Bundesstaat Oregon zurück, um als Vertretung für ihren Vater die Post auszutragen.

Erkunde ein kleines Paradies

Das kleine Örtchen versprüht mit seinem märchenhaften See, viel grüner Natur und einer klassisch-amerikanischen Vorstadt-Architektur einen beruhigenden Charme. Die minimalistische aber farbenfrohe Grafik vermittelt Ruhe und Ordnung. Hier gibt es kein städtisches Chaos, keine Handys und kein Internet.

Stattdessen können Spieler ohne Eile mit einem kleinen Postwagen durch die ländliche Idylle fahren. Wem selbst das zu stressig ist, der schaltet einfach den Autopiloten ein und genießt die Aussicht. Durch den neuen Job lernen die Spieler nach und nach die Einwohner von Providence Oaks kennen. Mit wem Meredith sich dabei unterhält, mit wem sie eventuell Freundschaften schließt, und ob sie sich sogar verliebt, entscheiden die Spieler.

In Lake bestimmen die Spieler über Merediths Weg

Würde Lake in einem Naturschutzgebiet ohne Menschen spielen, wäre es sicherlich einen kurzen Ausflug wert. Verweilen möchte man in Providence Oaks jedoch aufgrund der manchmal eigenartigen, oft freundlichen, aber immer interessanten Charaktere, denen Meredith in ihrem neuen Berufsalltag und nach Feierabend begegnet.

Dabei bleibt es den Spielern selbst überlassen, ob Meredith sich mit den persönlichen Themen, die ihre Mitbewohner beschäftigen, auseinandersetzen möchte. Sie können am Leben in Providence Oaks teilnehmen, Hintergründe erfahren, Nachbarn besuchen oder mit neuen Freunden Zeit verbringen. Genauso können die Spieler aber auch einfach stumm ihre Arbeit verrichten, um sich abends in den Sessel zu setzen und richtig auszuspannen.

Durch diese vielen alltäglichen Entscheidungen bestimmen die Spieler die Geschichte von Meredith mit, und entscheiden am Ende darüber, ob sie zurück in die Großstadt geht oder in ihrer Heimat verbleibt.