Logo EinfachTommy Spiele Check
Highrise City
Start » Games » Simulation » Highrise City – Städtebau trifft auf ein komplexes Wirtschaftssystem
a
#HighriseCity

Highrise City – Städtebau trifft auf ein komplexes Wirtschaftssystem

Um für eine florierende Stadt zu sorgen, liegt es nun an dir, ausgefeilte Produktionsketten auf die Beine zu stellen, Technologien weiterzuentwickeln und die Wünsche beziehungsweise Bedürfnisse deiner Bewohner zu erfüllen. So entsteht nach und nach die Metropole deiner Träume.

In vielen Fällen müssen sich die Entwickler von Städtebau-Simulationen den Vorwurf gefallen lassen, dass der wirtschaftliche Aspekt oftmals außen vor bleibt. Hier möchten die Verantwortlichen von Fourexo Entertainment und Deck13 bei den Arbeiten an Highrise City ansetzen. Versprochen wird nicht weniger als ein bedeutender Twist im Genre, mit dem dafür gesorgt wird, dass angehende Städtebauer wie Anhänger von Wirtschafts-Simulationen gleichermaßen auf ihre Kosten kommen.

Zunächst stehen Spieler und Spielerinnen vor der Aufgabe, die Stadt ihrer Träume zu planen. In Highrise City sollen dabei keine Wünsche offen bleiben. Geplant werden können hier Metropolen mit bis zu einer Million Einwohner, fünf unterschiedlichen Gesellschaftsschichten, rund 250 unterschiedlichen Gebäudetypen, mehr als 50 verschiedenen Rohstoffen und einer bebaubaren Fläche mit einer Größe von knapp 196 Quadratkilometern.

Da es bei der Anzahl an Gebäuden, Fahrzeugen und Bewohnern keine festgelegten Grenzen gibt, liegt es in den Händen des Nutzers, in welche Richtung sich eine Metropole entwickelt. Dank des frei anpassbaren Schwierigkeitsgrades ist zudem dafür gesorgt, dass Highrise City von blutigen Anfängern wie erfahrenen Städtebauern gleichermaßen genossen werden kann.

Von Ressourcen und neuen Technologien

Mit dem Bau der eigenen Stadt ist es allerdings noch lange nicht getan. Steht das Fundament, geht es darum, die Metropole zu unterhalten und kontinuierlich weiterzuentwickeln. Wenn du möchtest, kannst du dich zunächst zurücklehnen und das Treiben in deiner Stadt beobachten. Schließlich tummeln sich bis zu 5.000 Fahrzeuge und 20.000 Bewohner pro Szene gleichzeitig auf dem Bildschirm. Dabei erwecken kleine Mikroanimationen, die überall im Spiel zu finden sind, deine Stadt zu virtuellem Leben.

Um für eine florierende Stadt zu sorgen, liegt es nun an dir, ausgefeilte Produktionsketten auf die Beine zu stellen, Technologien weiterzuentwickeln und die Wünsche beziehungsweise Bedürfnisse deiner Bewohner zu erfüllen. So entsteht nach und nach die Metropole deiner Träume. Dabei ist erfreulicherweise auch auf lange Sicht für Abwechslung gesorgt, da die Städtebau- und Wirtschafts-Simulation mit einer Anbindung an den Steam Workshop daherkommt. Hier kommen vor allem kreative Spieler und Spielerinnen auf ihre Kosten, die beispielsweise komplett neue Gebäudetypen erstellen oder gar das Balancing komplett überarbeiten können.

Dank der Unterstützung des Steam Workshops kannst du deine eigenen Werke hochladen und sie der internationalen Community zur Verfügung stellen. Gleichzeitig können natürlich auch die Kreationen anderer Nutzer heruntergeladen und im eigenen Spiel verwendet werden. Alle Asset-Zugriffe werden dabei in übersichtlichen Tabellen zusammengefasst und können beliebig erweitert beziehungsweise verändert werden. Somit sollte für ausreichend Langzeitmotivation und Abwechslung gesorgt sein.

[wpdiscuz_comments]
Send this to a friend