Home Tipps & Tricks Die drei besten Musikanbieter für dein nächstes Lets Play

Die drei besten Musikanbieter für dein nächstes Lets Play

von Tommy
19 Klicks
Musik für dein Lets Play - EinfachTommy

Musik bedeutet die Welt und bildet als eines der emotionalen Elemente mit das wichtigste Fundament eines audiovisuellen Werkes. Ob Lets Play, Livestream, Film oder Dokumention: Wegzudenken gestaltet sich schwierig. Genauso, wie sie zu produzieren, wenn man musikalisch auf dem Level eines Steins ist. Dann zumindest ist es ratsam zu wissen, wo man sich adäquate Musik kaufen kann. Hier sind drei Musikanbieter, die ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis haben und sich definitiv hören lassen können.

Epidemic Sound

Mit diesem Anbieter liegt man eigentlich immer richtig. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Für gerade einmal 13 Euro pro Monat erhält man als Creator Zugriff auf über 30.000 Musikstücke, und jede Woche kommen neue dazu. Das Abo kann jeden Monat im Dashboard bequem  gekündigt werden.

Sehr praktikabel und sicher ist dieses Konzept, denn die eigenen Kanäle werden „white gelistet“ und man riskiert keine Urheberrechtsverletzungen auf YouTube, Facebook, Instagram und Twitch. Ein besonderes Highlight ist die Musiksuche im Accountbereich. Diese kann man in Ruhe ausprobieren, bevor man Kosten hat.

Über diesen Link kommt ihr direkt zu Epedemic Sound: https://www.epidemicsound.com/

artlist

Dieser Musikanbieter ist recht neu im Geschäft und überzeugt seit 2018 mit einer hervorragenden musikalischen Qualität. Hier kommen Musiker aus aller Welt zusammen. Der Fokus der musikalischen Eindrücke liegt in den Bereichen Alternative, Singer Song Writer, Hiphop, Trap und verschiedene Stile in Richtung Soul und RnB. Auch hier kommen regelmäßig neue Songs dazu – aufgrund des jungen Alters ist die Bibliothek spürbar übersichtlich. Wir sind uns aber sicher: Das wird sich in Zukunft aber ändern.

Mit einem monatlich Abo in Höhe von 16,60 $ pro Monat bietet artlist ähnliche Konditionen wie Epidemic Sound an. Mit einer Lifetime-Nutzung und dem „whitelisting“ auf YouTube überzeugt auch diese Plattform mit einem hohen Maß an Professionalität und wächst täglich an herausragenden Stücken.

Hier geht es zu artlist: https://artlist.io/

audiojungle

Das ist wohl einer der älteren Musik-Pools, die das Internet zu bieten hat. Schirmherr Envato hat viel daran getan einen professionellen Markt anzubieten, auf dem Musiker aus aller Welt zusammen kommen und ihre Musik anbieten. Vorteil hier: Eine Abo-Funktion muss nicht zwangsläufig genutzt werden. Jeder Titel kann individuell eingekauft werden. Das wird allerdings auf lange Sicht, gerade für den Anfang eine recht teure Nummer, wenn ihr für jedes „Folgen Lets Play“ eine andere Musik benutzen wollt. Seid ihr Creator und produziert einzigartige Filme, dann könnte es sich schon sehr lohnen. Am Ende macht es eine gute Kombination aus allem, denn audiojungle bietet auch viel experimentelle Musikstücke, die es sich anzuhören und zu kaufen lohnt.

Hier entlang Richtung Dschungel: https://audiojungle.net/

Fazit

In der Arbeit mit zahlreichen Musikanbietern, waren die oben genannten drei Plattformen immer mit dabei. Meinen persönlichen Musikgeschmack haben die Stücke aller Plattformen getroffen, aber nach heutigem Stand hat mich in Sachen Preis/Leistung artlist am meisten überzeugt! Ich finde, dass die Künstler etwas von der Norm abweichen und dadurch einen weniger „mainstreamigen“ Charakter aufrecht erhalten und sich deutlich internationaler präsentieren.

Gib mir mehr

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
TOMMY IST LIVE
Stream offline
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend