Botanicula

Botanicula – Wie Bäume träumen

»Eine drollige Gruppe aus fünf märchenhaften Waldwesen hat die schwere Aufgabe ihren Heimatbaum zu retten. Dieser ist von einer spinnenartigen Parasitenform befallen und droht langsam zu sterben. Lediglich ein goldener Samen konnte von einem Haselnuss-Männchen gerettet werden.«
🏹 Partnerlink zum Humble Bundle Store

In dem Spiel Botanicula vom tschechischen Entwicklerstudio Amanita Design erkundet man eine Welt, die wie aus Fantasie und Harmonie gemacht scheint. Das Design in diesem Spiel ist einzigartig und zeichnet sich durch seine farbenfrohe, geradezu frisch-fröhliche Gestaltung aus. Das Point-and-Click-Adventure Botanicula ist bereits 2012 erschienen, hat bis dato aber viel zu wenig Beachtung für die künstlerische Leistung erhalten.

Mission: Leben retten

Eine drollige Gruppe aus fünf märchenhaften Waldwesen hat die schwere Aufgabe ihren Heimatbaum zu retten. Dieser ist von einer spinnenartigen Parasitenform befallen und droht langsam zu sterben. Lediglich ein goldener Samen konnte von einem Haselnuss-Männchen gerettet werden. Jetzt muss der Setzling noch in die Erde gebracht werden, damit ein neuer Lebensraum entstehen kann. Die Fantasietierchen und -pflanzen springen als Gruppe gemeinsam von Ast zu Ast und lösen kleine Point-and-Click-Rätsel. Dabei trifft man in der liebevoll gestalteten Welt viele weitere kleine Tierchen, die einem helfen oder blockieren wollen. Ist ein Rätsel gelöst und kann das Abenteuer weiter Richtung Erdboden gehen, quietschen und summen die kleinen Helden begeistert.

Die Wunder des Baumes

Die entspannte, fantastische Stimmung entführt das Kind zu einem Ort mitten im Wald, auf einem Ast, irgendwo auf mittlerer Etage, voll mit kreativen Lebensformen und Secrets. Es lohnt sich, auch mehrmals ein kleines Tierchen anzuklicken und einzelne Pflanzen und Blätter zu necken, bis sie ihr witziges Geheimnis offenbaren. Das bis dato unvergleichliche Artwork ist sehr hell und kräftig. Die einzelnen Baumbewohner sind alle individuell, aber immer unglaublich süß und bunt gestaltet.

Die Sounds gehen von Glockenklirren bis zu Tönen, die mit dem Mund gemacht sind. Zusammen mit Vogelgezwitscher und einer Musik, die direkt aus einem wunderschönen Trancezustand zu kommen scheint, regt das Spiel auch auditiv die Sehnsucht an. Zudem hat das Spiel eine ganz eigene Form von Humor. Die irrwitzige Kombination aus Tonfetzen und Bildern lassen einen ca. 5 h entspannt in dieser Traumwelt verweilen.

Amanita Design gab seinerzeit eine Demo heraus, um das Spiel vorher zu testen. Das ist zwar nicht mehr der Fall, aber hier ist das Geld dennoch gut angelegt. Es ist ein liebevoll gestaltetes Spiel für das Auge und für das Herz.

[wpdiscuz_comments]
Send this to a friend